zurück zur Suche

Veranstaltung - Risiko-Management und Haftungsvermeidung in der Steuerkanzlei

Risiko-Management und Haftungsvermeidung in der Steuerkanzlei

Risiko-Management und Haftungsvermeidung in der Steuerkanzlei

Steuerberatung ist „gefahrgeneigte Tätigkeit“. Die vielfältigen Haftungsgefahren reichen von einer zivilrechtlichen Haftung gegenüber dem Mandanten (beispielsweise für das Entstehen vermeidbarer Steuerbelastungen) über eine Haftung gegenüber dem Fiskus für Steuerschulden des Mandanten bis hin zu strafrechtlichen Risiken (etwa dem Vorwurf einer Beteiligung des Steuerberaters an einer Steuerstraftat des Mandanten). Im Tagesgeschäft werden diese Risiken oft verdrängt, dabei ist gerade eine vorbeugende Befassung mit den Möglichkeiten einer Haftungsprävention sehr wichtig.

In diesem Seminar werden die Ursachen der vielfältigen Haftungsgefahren aufgezeigt.
Sodann wird anhand zahlreicher Fälle aus der Praxis erläutert,

- welchen Schutz die Rechtsform der Partnerschaftsgesellschaft (auch: PartG mbB)
  und der GmbH & Co. KG wirklich bietet (und welchen nicht),
- warum ein schriftlicher Mandatsvertrag und eine schriftliche Vergütungsvereinbarung wichtig sind,
- wie Sie eine Haftungsbeschränkung mit Ihren Mandanten durch individuelle
  Vereinbarung oder durch Allgemeine Auftragsbedingungen rechtssicher gestalten,
- welche Überlegungen hinsichtlich Ihrer Berufshaftpflichtversicherung angestellt wer-den sollten,
- warum eine frühzeitige Sicherung Ihrer Honoraransprüche wichtig ist
  („Honorarprozesse vermeiden heißt Haftungsprozesse vermeiden“),
- und welche weiteren Maßnahmen zur Absicherung gegen Haftungsansprüche des Mandanten Ihnen
  zur Verfügung stehen.



Gliederung anzeigen
Ihr ausgewählter Termin Einzelpreis Teilnehmer Endpreis Produkt in den Warenkorb legen

20.09.2018 – 09:30 – 17:00 Uhr

Westfalenhalle, Dortmund

Referent/in: Dr. jur. Norbert H. Hölscheidt

250,00 €

250,00 €

Preisangaben inkl. MwSt.
Versandkostenfrei



Gliederung

Einführung: Fall aus der Praxis
            Steuerberatung ist „gefahrgeneigte Tätigkeit“

Typische Gefahrenfelder in der steuerlichen Beratung

„Uferlose“ Pflichten des Steuerberaters, insbesondere im Dauermandat

Erlaubte und nicht erlaubte Tätigkeiten

Haftung bei beruflicher Zusammenarbeit
             Haftung in der gemischten Sozietät (unterschiedliche Professionen)
             Haftung bei Sozietäts-Gründung, Eintritt, Ausscheiden, Kanzlei-Erwerb
             Problem: Fehlende Versicherungsdeckung im Verstoß-Zeitpunkt

Haftungsbeschränkung durch Wahl der Rechtsform
             Insbesondere: Partnerschaftsgesellschaft mbB

Schriftlicher Steuerberatungsvertrag: Warum?

Individualvertrag und / oder Allgemeine Auftragsbedingungen

Haftungsbeschränkung durch Vereinbarung mit dem Mandanten
             Vereinbarung im Einzelfall: in der Beratungspraxis fast unmöglich
             Vorformulierte Vertragsbedingungen (AAB, Mandatsbedingungen etc.)
             Haftungsvereinbarung auch für GmbH / PartG mbB sinnvoll?

Bestätigungsschreiben / Hinweisschreiben / Mandantenrundschreiben

Umgang mit Dritten / Gefahr der Dritthaftung
             Insbesondere: Banken / Insolvenzverwalter / Gesellschafter / Geschäftsführer

Abwehr von Haftungsansprüchen / Haftungsprozess

Weitere Maßnahmen zur Haftungsprävention

Die 10 Gebote der Haftungsvermeidung

Berufshaftpflichtversicherung
             Notwendigkeit / Gesetzliche Pflichtversicherung
             Welche Höhe der Versicherungsdeckung ist sinnvoll?
             Kein Rundum-Deckungsschutz