zurück zur Suche

Veranstaltung - Datenschutz in der Steuerkanzlei

Datenschutz in der Steuerkanzlei

Datenschutz in der Steuerkanzlei

Erfahren Sie, wie Sie als Kanzleiinhaber/in oder als angehende/r bzw. betrieblich bestellte/r Datenschutzbeauftragte/r die komplexen, oft abstrakt formulierten datenschutzrechtlichen Anforderungen des Bundesdatenschutzgesetztes (BDSG) in Ihre tägliche Arbeit integrieren.

Die personenbezogene, geschäftsmäßige und automatisierte Verarbeitung von Daten in Ihrer Kanzlei erfordert per Gesetz bestimmte Schutzmaßnahmen und Kontrollmechanismen: Lernen Sie, wie Sie Daten von Mandanten, Beschäftigten und Lieferanten erheben, verarbeiten und nutzen dürfen und welche Rechte wiederum den Betroffenen und den Kontrollbehörden zustehen.

Wir zeigen Ihnen, welche organisatorischen Maßnahmen in Ihrer Kanzlei zu treffen sind und erläutern Ihnen, wie Sie mit Hilfe verschiedener Prinzipien die Datensicherheit in Ihrem Hause gewährleisten.

Wir klären Ihre Fragen, die sich aus dem Kanzleialltag ergeben: Wann ist ein Datenschutzbeauftragter für Ihre Kanzlei zu bestellen und welche Funktionen übernimmt dieser bei der Einführung eines Videoüberwachungssystems? Wir unterstützen und finden Lösungen für Sie!

Ein erfolgreiches Datenschutzmanagement identifiziert die individuellen Risikopotentiale und entwickelt Strategien, um die gesetzlichen Bestimmungen so umfassend wie möglich umzusetzen. Profitieren Sie von einem strukturierten und bedachten Umgang mit sensiblen Daten und schaffen Sie dadurch einen qualitativen Mehrwert für Ihre Kanzlei. Optimieren Sie ihre Abläufe und sorgen Sie zuletzt dafür, dass Ihnen teure Geldbußen, Schadensersatzforderungen und Rufschädigungen erspart bleiben.

Das Seminar liefert Ihnen die zur praktischen Ausübung Ihrer Tätigkeit notwendigen theoretischen Grundlagen und das Handwerkszeug, mit dem Sie ihre Prozesse systematisch überprüfen und verbessern können.



Datenschutz 2017.pdf


Gliederung anzeigen
Ihr ausgewählter Termin Einzelpreis Teilnehmer Endpreis Produkt in den Warenkorb legen

04.07.2017 – 09:00 – 13:00 Uhr

StBV Westfalen-Lippe e.V. - Geschäftsstelle, Münster

Referent/in: Nicole Schmidt, Rechtsanwältin

150,00 €

150,00 €

Preisangaben inkl. MwSt.
Versandkostenfrei



Gliederung

1    Allgemeines
      1.1    Rechtsquellen
      1.2    Anwendbarkeit des Datenschutzrechts neben der berufsrechtlichen Verschwiegenheit
      1.3    Legaldefinitionen

2    Zulässigkeit der Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung
      2.1    Berufsrecht
      2.2    BDSG
      2.3    Andere Rechtsquellen
      2.4    Einwilligung des Betroffenen

3    Outsourcing der Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung

      3.1    Grundlegendes
      3.2    Berufsrechtliche Besonderheiten

4    Datensicherheit

      4.1    Zutrittskontrolle
      4.2    Zugangskontrolle
      4.3    Zugriffskontrolle
      4.4    Weitergabekontrolle
      4.5    Eingabekontrolle
      4.6    Auftragskontrolle
      4.7    Verfügbarkeitskontrolle
      4.8    Trennungsgebot

5    Rechte des Betroffenen
      5.1    Recht auf Benachrichtigung
      5.2    Recht auf Auskunft
      5.3    Recht auf Berichtigung
      5.4    Recht auf Löschung
      5.5    Recht auf Sperrung

6    Kontrolle der Einhaltung der datenschutzrechtlichen Vorgaben
      6.1    Kontrolle durch die verantwortliche Stelle
      6.2    Kontrolle durch die Aufsichtsbehörde
      6.3    Kontrolle durch die Berufskammern

7    Konsequenzen
      7.1    Berufsrechtliche Sanktionen
      7.2    Ordnungswidrigkeiten und Straftaten im BDSG
      7.3    Informationspflicht nach § 42a BDSG
      7.4    Sonstige