zurück zur Suche

Veranstaltung - Arbeitslohngestaltung 2017 unter besonderer Berücksichtigung der geldwerten Vorteile

Arbeitslohngestaltung 2017 unter besonderer Berücksichtigung der geldwerten Vorteile

Arbeitslohngestaltung 2017 unter besonderer Berücksichtigung der geldwerten Vorteile

Aus Beratungssicht stellt sich die Frage, ob für Arbeitgeber und Arbeitnehmer alle steuerlichen Möglichkeiten auch ausgeschöpft worden sind. Das Seminar gibt einen Überblick über steuergünstige Gestaltungen rund um das Thema „Arbeitslohn“ unter besonderer Berücksichtigung der geldwerten Vorteile wie z.B. Gehaltsumwandlungen zugunsten von steuerbegünstigten Bar- und Sach-Zuwendungen. Für den Berater kommt es darauf an, z.B. sowohl hinsichtlich der Steuerbefreiungs- als auch der Pauschalierungsmöglichkeiten auf aktuellem Stand zu sein. Dies gilt auch bezüglich der Frage, ob wegen eines etwaigen überwiegend betrieblichen Interesses überhaupt Arbeitslohn vorliegt.
Bei den Steuerbefreiungsmöglichkeiten stehen die Reisekosten nebst den Pauschalierungsmöglichkeiten für Verpflegungsmehraufwendungen und für Mahlzeiten im Mittelpunkt. Aktuelle Zweifelsfragen zur Reisekostenreform z.B. zur ersten Tätigkeitsstätte oder zum sog. Sammelpunkt werden praxisgerecht aufgearbeitet. Auch bei der Firmenwagenbesteuerung ergeben sich gerade bei der Arbeitnehmerbesteuerung als Folge neuer BFH-Urteile z.B. zur Privatnutzung bzw. zur Kostenbeteiligung des Arbeitnehmers neue Gestaltungsspielräume.
Gestaltungsvarianten bieten sich z.B. auch bei einer Betriebsveranstaltung, bei einer doppelter Haushaltsführung, der Kinderbetreuung, Gesundheitsförderung, Nebentätigkeiten oder bei der Verschiebung des Lohnzuflusses von Abfindungen bzw. der Anwendung der Tarifermäßigung gem. § 34 EStG. Nicht fehlen dürfen Praxistipps zu Sachzuwendungen und zur 44€-Freigrenze: Tank-/Benzingutschein, Job-Ticket, digitale Essenmarken, Versicherungsschutz, Ausschöpfen des Rabattfreibetrags und der Bewertungswahlrechte, Pauschalierung von Sachzuwendungen gem. § 37b EStG im Lichte der aktuellen BFH-Rechtsprechung.
Im Rahmen der betrieblichen Altersversorgung spiegelt sich zudem alles wieder, was die 19er-Einkünfte so ausmacht: Gehaltsumwandlung, Steuerbefreiung und Lohnsteuerpauschalierung. In diesem Zusammenhang gilt es, sich mit den gesetzlichen Neuregelungen des Betriebsrentenstärkungsgesetzes vertraut zu machen.



Arbeitslohngestaltung 2017 unter besonderer Berücksichtigung der geldwerten Vorteile


Gliederung anzeigen
Ihr ausgewählter Termin Einzelpreis Teilnehmer Endpreis Produkt in den Warenkorb legen

26.06.2017 – 15:30 – 19:00 Uhr

Hotel "Waldesrand", Herford

Referent/in: Bernhard Hillmoth

150,00 €

150,00 €

Preisangaben inkl. MwSt.
Versandkostenfrei


Weitere Veranstaltungen zum Thema

Weitere Veranstaltungen Einzelpreis Teilnehmer Endpreis Produkt in den Warenkorb legen

Arbeitslohngestaltung 2017 unter besonderer Berücksichtigung der geldwerten Vorteile

29.06.2017 – 15:30 – 19:00 Uhr

ASW Geschäftsstelle, Münster

Referent/in: Bernhard Hillmoth

150,00 €

150,00 €

Preisangaben inkl. MwSt.
Versandkostenfrei


Arbeitslohngestaltung 2017 unter besonderer Berücksichtigung der geldwerten Vorteile

04.07.2017 – 15:30 – 19:00 Uhr

Westfalenhalle, Dortmund

Referent/in: Bernhard Hillmoth

150,00 €

150,00 €

Preisangaben inkl. MwSt.
Versandkostenfrei



Gliederung

Arbeitslohngestaltungen u.a. bei
     -  Arbeitszeitkonten, Arbeitgeberdarlehen, Arbeitszimmer, Arbeitslohnspenden
     -  Übernahme von Fort- und Weiterbildungskosten bzw. Studiengebühren
     -  Lohnzahlungen und Sachzuwendungen als Arbeitslohn von dritter Seite
     -  Versorgungsbezügen und Abfindungen
     -  Verschiebung des Lohnzuflusses und Tarifermäßigungen
     -  geringfügigen Beschäftigungsverhältnissen, Nebentätigkeiten
     -  Aufmerksamkeiten, Arbeitnehmerfeiern
     -  Essensmarken, Restaurantschecks (Mahlzeiten-App)
     -  Neuer Aufteilungsmaßstab bei gemischt veranlassten Reisen
     -  Betriebsveranstaltungen im Lichte der gesetzlichen Neuregelung
     -  Arbeitsverhältnissen zwischen nahen Angehörigen
     -  Übernahme von Verwarnungsgeld durch Arbeitgeber (neues Revisionsverfahren)

 

Gehaltsumwandlungen unter Beachtung etwaiger Zusätzlichkeitsvoraussetzungen

 

Ausschöpfen der Steuerfreiungsmöglichkeiten
     -  Reisekostenvergütungen (Zweifelsfragen zur Bestimmung der ersten Tätigkeitsstätte und zu Entsendungsfällen, 
        Revisionsverfahren zu Leiharbeitnehmern, Verzicht auf die Mahlzeitenversteuerung bei einer Auswärtstätigkeit, 
        Kürzung der Verpflegungspauschalen, Pauschalierung für Mahlzeiten, Aufzeichnungspflichten, Unterkunftskosten 
        und Fahrtkosten bei einer Auswärtstätigkeit mit Fallstricken bei Fahrten zum Sammelpunkt bzw. zu einer 
        weiträumigen Tätigkeitsstätte)
     -  Beratungsempfehlungen zur doppelte Haushaltsführung (berufliche Veranlassung und erforderliche finanzielle 
        Kostenbeteiligung, Gestaltungsvarianten in sog. Wegzugsfällen, aktuelle Rechtsprechung zur Kostenbegrenzung
        bei den Unterkunftskosten, Neubeginn der Dreimonatsfrist bei den Verpflegungspauschalen,
        Wohnen am Beschäftigungsort)
     -  Umzugskosten (neue Pauschalen)
     -  Gesundheitsförderung, Übungsleiter-, Ehrenamts-, -Betreuerpauschale
     -  PC-Überlassung, Telekommunikation, Internet, Home-Use-Programme
     -  Kinderbetreuungszuschüsse; KiTa-/Kindergartenunterbringung.

 

Gestaltungen rund um die Firmenwagengestellung
        Gesetzliche Neuregelungen und Steuerbefreiungen bei Elektrofahrzeugen, neue Rechtsprechung u.a. zu 
        Folgen der Privatnutzung,
        Alternative zur 0,03%-Methode für Fahrten zur ersten Tätigkeitsstätte, Aktuelle BFH-Rechtsprechung zur 
        Kostenbeteiligung des Arbeitnehmers

 

Sachzuwendungen
     -  Ausschöpfen der 44€-Freigrenze gem. § 8 Abs. 2 S. 11 EStG
        (Tank-/Benzingutschein, Job-Ticket, Versicherungsschutz – neues Revisionsverfahren, Prepaid Cards usw.)
     -  Ausschöpfen des Rabattfreibetrags (§ 8 Abs. 3 EStG), Bewertungswahlrecht zwischen § 8 Abs. 2 und Abs. 3 EStG, Fahrradüberlassung
     -  Aktuelles zur Pauschalierung von Sachzuwendungen (§ 37b EStG), neue Rechtsprechung zum Wahlrecht

 

Betriebliche Altersversorgung 2017/2018
        Entgeltumwandlung, Steuerbefreiungs- und Pauschalierungsmöglichkeiten;
         Ausblick auf das Betriebsrentenstärkungsgesetz

 

Aktuelles zur Lohnsteuerpauschalierung
        u.a. bei Verpflegungsmehraufwendungen, Internetzuschüssen bzw. Zuschüssen für Fahrten zur Arbeit, Elektrofahrzeugen.